Korrosionum

Seminar

 
Inhalt Die Gesellschaft für Korrosionsschutz e. V. (GfKORR) hat sich zum Ziel gesetzt, durch Auf­klärung das Auftreten von Korrosionsschäden in Deutschland zu minimieren. Zu diesem Zweck wird jährlich das Korrosionum für die Elektronik durchgeführt, welches sich mit der Minimierung von Korrosion und Korrosionsschäden an elektronischen Baugruppen befasst. Hieraus ist ein breites, fachgebietsübergreifendes Wissen entstanden, das nun speziell für elektronische Baugruppenfertiger dargestellt werden soll.

Hierzu werden in dem Vortragsprogramm Informa­tionen zu den Einsatzgrenzen der einzelnen Werk­stoffe, die in der Elektronik eingesetzt werden, und zu den zu erwartenden Beeinflussungen durch die Umwelt gegeben. Korrosionsschäden in der Elektronik sind nicht ausschließlich darauf beschränkt, dass der Werkstoff eine deutlich nachweisbare Schwächung erfährt, sondern wirken sich vor allem durch elektrische Fehlfunktionen aufgrund der Leitfähigkeit der Korrosionsprodukte aus.

Ziel der Veranstaltung ist es, den Teilnehmern Klarheit über die zu erwartenden Probleme, vor allem aber auch Ansätze zu deren Lösung zu geben.

Zielgruppe Elektronikhersteller: Qualitätssicherung, Prozesstechnologie, Umweltprüflabor, Analytik, Fertigungstechnik

Elektronikanwender: Automobilelektronik, Industrieelektronik, Regenerative Energie, Luftfahrt, Bahntechnik

Programm Zum Flyer
Anmeldung Online-Registrierung

Teilnahmegebühren *) inklusive Mittagessen, Pausengetränke und Seminarunterlagen:

GfKORR-Mitglieder: 890,- €
Nicht-Mitglieder: 950,- €
Pensionäre: 200,- €
Studierende: 90,- €

*) Die Teilnahmegebühr ist umsatzsteuerfrei gemäß § 4.22 UstG (Teilnahmegebühr enthält ggf. Business
Package, dessen USt. ausgewiesen wird). 

Anmeldung bis zum: 19. November 2024

Veranstalter GfKORR e.V.
In Zusammenarbeit mit der Zestron Academy und dem FED - Fachverband
Elektronikdesign und -fertigung e.V.


Zestron Academy



FED-Logo-mit-Claim_cmyk-150



Zurück zur Übersicht/ back to overview

» Anmeldung

zur Übersicht