Aktuelles

Seminar zur Anwendung und Verarbeitung von Schutzlacken für elektronische Baugruppen, 12. - 13. Oktober 2016, Ingolstadt

Eine elektronische Baugruppe ist nur dann zweckgeeignet, wenn sie für eine definierte Zeit eine sichere Funktion gewährleistet.
Ein Großteil von Baugruppen wird ohne Schutzbeschichtung in die Endgeräte ein­gebaut und arbeitet über die gesamte Lebensdauer fehlerfrei. In zunehmenden Fällen wird die Baugruppe elektrisch sensibler oder auch unter erschwerten Bedingungen eingesetzt. Die sichere Funktion einer Baugruppe ist dann erst durch eine Schutzbeschichtung sichergestellt. Im deutsch­­sprachigen Gebiet gibt es bisher ausschließlich die Richt­linie der GfKORR für das Aufbringen bzw. die Ei­gen­schaften einer Schutzbeschichtung. Diese wurde im Arbeitskreis der GfKORR „Korrosionsschutz in der Elektronik und der Mikrosystemtechnik“ in Zu­sam­men­arbeit zwischen Konstrukteuren, Pro­duzenten, Be­­­schich­tern und Anwendern von elektronischen Bau­grup­pen als Leitfaden er­stellt. Ziel des Seminars ist es nun, diesen Leitfaden und die gesammelten Erkenntnisse aus dem Arbeitskreis heraus zu trainieren, so dass ein umfassendes und grundlegendes Ver­ständ­nis der Beschichtung und ihrer Einsatzmöglichkeiten für die Funktionalität von elektronischen Baugruppen erreicht wird. Weitere Informationen zum Seminar finden Sie unter Programm.

GfKORR-Jahrestagung 'Duplex-Stähle - Nische oder Zukunft ?'
15. - 16. November 2016, Frankfurt

Duplexwerkstoffe gehören sicherlich zu einer sehr interessanten Werkstoffgruppe unter den nichtrostenden Stählen mit enormem Wachstumspotential. Bei einer möglichst ausbalancierten Mikrostruktur von 50 % Austenit und 50 % Ferrit bilden die bevorzugten Eigenschaften von Austeniten und Ferriten eine wunderbare Synergie in der Form, dass die gute Korrosionsbeständigkeit der Austenite um die gute Spannungsrißkorrosionsbeständigkeit der Ferrite ergänzt wird bei gleichzeitig gegenüber Austeniten fast um 100 % gesteigerten mechanischen Festigkeit. Aus der daraus zu einem sehr vernünftigen Preis erhältlichen Korrosionsbeständigkeit ergeben sich diverse interessante Anwendungsgebiete. Aus einem nach seiner Erfindung in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts als kritisch betrachteten Werkstoff mit teilweise extremen Verarbeitungsschwierigkeiten insbesondere beim Schweißen ist heute eine Vielfalt an verfügbaren Legierungs- und Halbzeugvarianten geworden. Das Tagungsprogramm befasst sich mit sämtlichen Aspekten dieser Legierungsgruppe in Hinblick auf Korrosion, Verarbeitung und Anwendungserfahrungen und liefert Detaileinblicke in den aktuellen Stand der Wissenschaft und Industrie.


KORROSIONSSCHUTZ VON OFFSHORE-WINDENERGIEANLAGEN

Zu diesem Thema sind drei Richtlinien erschienen:

               Teil 1:  Richtlinie für die Duplexbeschichtung von Türmen
               Teil 2:  Richtlinie für die Beschichtung von Türmen
               Teil 3:  Richtlinien für den Korrosionsschutz von  Gründungskörpern

Der drei Richtlinien sind als Gesamtwerk zu einem Preis von € 70,-- zzgl. Versandkosten erhältlich. Detaillierte Informationen können Sie dem Flyer entnehmen.