Zink und Zinküberzüge

Leiter des Arbeitskreises:      Dr. Frank Prenger, Grillo Werke AG, Duisburg


Der Arbeitskreis "Zink und Zinküberzüge" wurde von Fachleuten aus der Zinkindustrie, von Hochschulen und Materialprüfämtern sowie Anwendern in der konstituierenden Sitzung am 3. April 2014 in Frankfurt am Main gegründet.

 
Ziele des Arbeitskreises:

  • Austausch von Fachwissen und praktischen Erfahrungswerten von Zinkverarbeitern und Zinkanwendern, Hochschulen,
    Forschungsinstitutionen sowie den Materialprüfungsämtern
  • Erfahrungsaustausch zwischen Zinkexperten und Zinkanwendern, insbesondere im Bereich von Korrosions- und
    Korrosionsschutzfragen mit Zink und Zinküberzügen
  • Diskussion aktueller Fragestellungen, Beratung zur Verfahrens- und Werkstoffauswahl beim Einsatz von Zink und Zinküberzügen
  • Anregung und Begleitung von Forschungsvorhaben
  • Bestimmung und Diskussion zu gemeingültigen Standards, unter anderem zur fachgerechten Ausführung von Korrosions-
    schutzmaßnahmen
  • Gestaltung und Förderung der Zertifizierung und Akkreditierung, sowie Erstellen von Richtlinien für den Einsatz von Zink und  Zinküberzügen und darauf beruhenden Korrosionsschutzsystemen
  • Mitarbeit in nationalen und internationalen Normungsgremien
  • Kooperation mit anderen technisch-wissenschaftlichen Vereinigungen
  • Verbreitung des Fachwissens durch Vorträge, Veröffentlichungen und Workshops